Gemeinde Kappel-Grafenhausen - Leben in Rheinkultur

no_flash

Seiteninhalt

Nur Mut
Foto: Ulrike Hiller
Große Resonanz bei der Veranstaltung - Bürgerschaftliches Engagement der besonderen Art

Werke heimischer Hobbykünstler lockten am vergangenen Wochenende zahlreiche Bürgerinnen und Bürger in die Festhalle Grafenhausen:

Die zweite Gemeinschaftsausstellung im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Nur Mut" war ein großer Erfolg!

Bereits im Januar 1999 initiierte Bürgermeister Armin Klausmann das Projekt "Nur Mut".

Seitdem wurde in zahlreichen Einzelveranstaltungen kreativen Mitbürgerinnen und Mitbürgern Gelegenheit gegeben ihre vielfältigen Talente (Malerei, Handwerk, Literatur u.v.a.) der Öffentlichkeit vorzustellen. Im Jahr 2000 fand eine erste Gemeinschaftsausstellung statt.

Aufgrund des stetigen großen Interesses in der Bevölkerung an diesem Projekt mitzuwirken, wurde beschlossen im Rahmen des Kulturprogramms 2006 der Gemeinde Kappel-Grafenhausen wieder eine große Gemeinschaftsausstellung verschiedener heimischer Hobbykünstler an einem Wochenende durchzuführen.

16 Hobbykünstlerinnen und -künstler und die Landfrauen Grafenhausen hatten sich am vergangenen Wochenende zusammengefunden um gemeinsam - unter der Regie des Bürgermeister und der Gemeindeverwaltung - diese Veranstaltung zu planen und durchzuführen und um gleichzeitig das bürgerschaftliche Engagement in der Gemeinde zu stärken.

Das breite Spektrum der Arbeiten reichte von Holzarbeiten über Acryl- und Aquarellmalerei, Steinskulpturen, Gedichte, Bastel- und Häkelarbeiten, bis zum Nachbau eines Wikingerschiffes.

Bürgermeister und Schirmherr Armin Klausmann eröffnete die Veranstaltung, am Samstagmittag.

Umrahmt wurde die Vernissage mit Gedichten von Manfred Schwarz und dem musikalischen Auftakt von Benno und Hans-Jürgen Wieber mit Ihren Saxophonen.

Für das leibliche Wohl sorgten die Landfrauen Grafenhausen mit Wurst & Weck und ihrer in bewährter Manier geführten Kaffeebar.

Zahlreiche Gäste nutzten an beiden Tagen die Gelegenheit zum Besuch der Ausstellung und zum gemütlichen Plausch in der Kaffeebar.

Alles in allem: Eine gelungene Ausstellung heimischer Hobbykünstler!

Nur Mut Nur Mut