Gemeinde Kappel-Grafenhausen - Leben in Rheinkultur

no_flash

Seiteninhalt

Wörtersammlung für Kappel-Grafenhausen

Unser einheimischer, alemannischer Dialekt
gesammelt und bearbeitet von Bruno Jäger

Mit dem Zuzug von Menschen aus anderen Gegenden in unseren Ort sowie auch der Tendenz, dass unser Dialekt in der Schule kaum noch Anwendung findet, wird unser heimischer, alemannischer Dialekt mehr und mehr verfremdet und geht möglicherweise ganz verloren.

Diese kleine Wörtersammlung für Kappel-Grafenhausen soll dazu dienen unsere heimische Sprache verständlich zu machen und für den Sprachgebrauch unserer Nachkommen zu erhalten.

Unser dörflicher Dialekt ist phonetisch, d. h. in Lautschrift geschrieben. Da dies jedoch, aufgrund von variablen Lauten (Klangfarben), nicht immer einfach zu verdeutlichen ist, wird der Leser und Anwender dieser Wörtersammlung gebeten zweifelhaft phonetische Angaben zu entschuldigen.

Zur Beherrschung der richtigen Aussprache ist es für Neuanwender ratsam den Dialekt im regen Kontakt mit der heimischen Bevölkerung zu gebrauchen, um sich auf diese Weise die klanglichen Eigenheiten der Sprache anzueignen und vertraut zu machen.

Die Wörtersammlung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Es ist wünschenswert, dass diese Wörtersammlung dazu beitragen kann, unseren Dialekt durch entsprechenden Gebrauch zu festigen und auch künftig zu erhalten.

 

Eine gedruckte Version dieser Wörtersammlung ist bei der Ortsverwaltung, 77966 Kappel-Grafenhausen, Rathausstr. 2, Telefon 07822 / 863-0 / Fax 07822 / 863 29 erhältlich.                                               

» zur Wörtersammlung
» zur Gedichtesammlung

Mundartwörterbuch

härzlig
heißt: herzlich, innig, freundlich zum Wörterbuch
Alemannisch schwäzä duad so guad, d´ Muadersprooch hedd mr hald im Bluad!

Alemannisch babble hedd aü si Reiz, doch nidd jeder, wu so schwäzd, said aü immer ebbis gschêids.