Gemeinde Kappel-Grafenhausen - Leben in Rheinkultur

no_flash

Seiteninhalt

Bürgermeister Jochen Paleit freut sich, im Rahmen der Dorffesteröffnung zwei staatliche Auszeichnungen von Lebensrettern überreichen zu dürfen: Herr Ministerpräsident Winfried Kretschmann hat Herrn Gunther Mau für die Rettung von Menschen aus Lebensgefahr die Rettungsmedaille des Landes Baden-Württemberg verliehen. Herrn Conny Lindner hat er eine öffentliche Anerkennung ausgesprochen. Die Verleihungsurkunden sowie die Rettungsmedaille werden nun im Rahmen der Dorffesteröffnung überreicht.

Wir erinnern uns:    
Vor einem Jahr wurde das Wohnhaus in der Rheinstraße 24 im Ortsteil Kappel ein Raub der Flammen; der siebenköpfigen Familie Sabrina Ballin und Anatoli Rube war nichts geblieben. Nicht zuletzt dank des beherzten und unerschrockenen Eingreifens von Gunther Mau und Conny Lindner waren jedoch zumindest keine Opfer zu beklagen.

Als Gunther Mau, der an jenem Tag zufällig des Weges kam, bemerkte, dass zwei Kinder aus dem offenen Dachfenster des brennenden Hauses um Hilfe riefen, zögerte er nicht, sie mithilfe einer Bautreppe aus dem Garten, die er an die Wand lehnte, zu retten. Über das Dach gelang der unerschrockene Helfer an das offene Fenster. Als er dort ankam, zog bereits dichter Rauch aus dem Dachfenster. Auf dem Weg nach oben explodierte ein Fenster unter ihm. Zu diesem Zeitpunkt herrschten bereits sehr hohe Temperaturen im Haus. Der selbstlose Retter zog beide Kinder aus dem Fenster beziehungsweise Gebäude – zuerst den drei Jahre alten Jungen, sodann dessen 13 Jahre alte Schwester. Dank seines sofortigen, entschlossenen Handelns rettete er das Leben der beiden Kinder, die zum Unglückszeitpunkt alleine zu Hause waren. Conny Linder nahm ihm sodann die geschockten Kinder auf der Bautreppe ab.