Gemeinde Kappel-Grafenhausen - Leben in Rheinkultur

no_flash

Seiteninhalt

Das Land Baden-Württemberg baut den Rückhalteraum Elzmündung und sorgt durch Schutzmaßnahmen dafür, dass bei dessen Einsatz keine zusätzlichen, schadbringenden Grundwasseranstiege eintreten. Zum Schutz der Ortslage Kappel werden insgesamt zehn Schutzbrunnen sowie eine Ablaufleitung zur Elz errichtet. Die Bauarbeiten haben Ende September begonnen. Um sich ein Bild von den anstehenden Baumaßnahmen zu machen, war neben Bürgermeister Jochen Paleit und dem Polderbeirat auch die Bevölkerung zu einem Vor-Ort-Termin eingeladen. Treffpunkt hierzu war vergangene Woche Donnerstag am ersten bestehenden Schutzbrunnen nördlich der Rittistraße. Von dort ging es gemeinsam zum Auslassbereich an die Elz. Viele Interessierte waren der Einladung gefolgt und nutzten die Gelegenheit, um Fragen zu stellen (unser Bild).