Gemeinde Kappel-Grafenhausen - Leben in Rheinkultur

no_flash

Seiteninhalt

Vergangenen Freitag trat im Rahmen eines Freundschaftsspiels die Gemeinde Kappel-Grafenhausen rund um Spielführer Bürgermeister Paleit gegen die Gemeinde Rhinau an. Das Fußballteam der Gemeinde Kappel-Grafenhausen war bunt gemischt aus Gemeinderäten, Gemeindemitarbeitern, Kindern von Räten und Mitarbeitern sowie natürlich Bürgermeister Jochen Paleit zusammengestellt. Beide Teams stellten einen Torwart und sechs Feldspieler auf. Gespielt wurde über das halbe Spielfeld. Freundlicherweise stellte die Gemeinde Rhinau einen Schiedsrichter für die Partie zur Verfügung.

Fußballerisch war die Mannschaft aus Rhinau klar überlegen. Obwohl das Spiel nur zweimal 25 Minuten dauerte, sorgte die Kondition bei einigen Spielern für Probleme. Zur Halbzeit musste das Team von Bürgermeister Paleit verletzungsbedingt seinen Torwart auswechseln. Am Ende gewann die Gemeinde Rhinau verdient mit 9:2. Organisiert hatte das Freundschaftsspiel Bürgermeisterstellvertreter Frank Andlauer.

Nach dem Abpfiff wurde ein Gruppenfoto von allen Spielern und den teils aus Kappel-Grafenhausen mitgereisten Fans gemacht. Danach kam es dann zum letzten und wichtigsten Teil des Abends – dem gemeinsamen Essen und Feiern. Die Völkerverständigung funktionierte einwandfrei. Somit kam es in der „dritten Halbzeit“ zu einem Unentschieden.