Gemeinde Kappel-Grafenhausen - Leben in Rheinkultur

no_flash

Seiteninhalt

Traditionell stand zur Eröffnung des 31. Kappler Dorffestes der Fassanstich durch Bürgermeister Jochen Paleit an (unser Bild). Nach einem spritzigen Fassanstich ließen sich auch die Ehrengäste das Freibier schmecken (unser Bild, von links): Ortsvorsteher Bernd Dosch (Orschweier), Bürgermeister-Stellvertreter Heinz Ehrhardt (Rheinhausen), Bürgermeister Heinrich Dixa (Ringsheim), Bürgermeister-Stellvertreter Andreas Link (Rust), Bürgermeister Jochen Paleit, Bundestagsabgeordneter Peter Weiß, Bürgermeister-Stellvertreterin Ulrike Schmidt (Ettenheim) und Ortsvorsteher Sven Kehrberger (Wittenweier).

Bürgermeister Jochen Paleit dankte allen Beteiligten – den veranstaltenden Vereinen der IG Dorffest um ihren Vorsitzenden Andreas Andlauer, den vielen fleißigen Helfern und Akteuren. Auch der CDU-Bundestagsabgeordnete Weiß würdigte das abermals große Engagement der Ehrenamtlichen und wünschte dem Kappler Dorffest wiederum viel Erfolg, was diesem letztlich auch beschieden war.

Große Hilfs- und Spendenbereitschaft

Im Rahmen der feierlichen, von der Musikkapelle Kappel umrahmten Eröffnung würdigte Bürgermeister Paleit insbesondere auch den vorbildlichen Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr Kappel-Grafenhausen beim Brand in der Rheinstraße 24 – wohlgemerkt einen unter vielen vor allem in der letzten Zeit. Er hatte dies zum Anlass genommen, alle aktiven Kameraden um Kommandant Hilmar Singler einzuladen „als kleines Dankeschön für ihren steten, unermüdlichen Einsatz für unsere Heimatgemeinde“ (unser Bild).

Nicht unerwähnt blieb in diesem Zusammenhang selbstverständlich auch die große Hilfsbereitschaft, die der siebenköpfigen Familie, die bei dem Brand Hab und Gut verloren hat, zuteil wurde und wird; nach wie vor ist die Spendenbereitschaft ungebrochen. Die IG  Dorffest hatte ein Spendenkässchen platziert. Am kommenden Samstag, dem 22. Juli 2017, lädt die Vereinsgemeinschaft Grafenhausen ab 14:00 Uhr zu einem Spendenhock in der Hauptstraße 43 ein (siehe auch Seite 3 unseres Verkündigungsblattes).

Überdies können nach wie vor Spenden für die Familie auf eines der Konten der Gemeinde Kappel-Grafenhausen unter dem Stichwort „Rheinstraße“ überwiesen werden. Wir leiten Ihre Hilfe weiter. Von Sachspenden bitten wir abzusehen. Bei Fragen dürfen Sie sich gerne an unseren Hauptamtsleiter, Herrn Daniel Kunz, unter der Telefonnummer (0 78 22) 86 3-14 wenden. Wir danken Ihnen auch im Namen der Familie herzlich für Ihre Unterstützung!

Spendenkonten/Konten der Gemeinde Kappel-Grafenhausen:

Sparkasse Offenburg/Ortenau: Volksbank Lahr eG:

IBAN: DE82 6645 0050 0070 0001 89         

BIC:    SOLADES1OFG

IBAN: DE10 6829 0000 0010 0183 07

BIC:    GENODE61LAH


 Stichwort: „Rheinstraße“