Gemeinde Kappel-Grafenhausen - Leben in Rheinkultur

no_flash

Seiteninhalt

Vor rund 2 Jahren haben wir uns auf den Weg gemacht und sind in das Antragsverfahren für eine Gemeinschaftsschule eingestiegen. Anfang des Jahres haben wir dann den positiven Bescheid des Regierungspräsidiums Freiburg erhalten. Die Entscheidung für die Gemeinschaftsschule Rust/Kappel-Grafenhausen hat weitreichende Bedeutung nicht nur für die beiden Schulstandorte, sondern auch darüber hinaus. Mit dem neuen Ansatz erweitern wir das Bildungsangebot für die gesamte Raumschaft und setzen damit neue pädagogische Akzente – auch in der Ganztagesbetreuung. Erfreulicherweise sind wir mit unserem Angebot auf positive Resonanz gestoßen und können im ersten Schuljahr 2016/2017 zweizügig starten. In den vergangenen Monaten haben die Kollegien an beiden Schulen mit Hochdruck am neuen Konzept gearbeitet, sodass wir diesen Dienstag in eine neue Ära starten konnten. Unser Bild zeigt anlässlich des Starts der Gemeinschaftsschule Rust/Kappel-Grafenhausen am Standort Grafenhausen (von links): Bürgermeister Jochen Paleit, die beiden Rektoren Dr. Karl-Heinz Debacher und Maria Gut, Bürgermeister Kai-Achim Klare, Martin Voßler vom Regierungspräsidium Freiburg, der uns im Dialog mit den anderen Schulen der Region unterstützt hat, Veronika Schönstein und Gabriele Weinrich vom Schulamt Offenburg, die den Prozess begleitet haben, sowie Konrektor Christian Moser.