Gemeinde Kappel-Grafenhausen - Leben in Rheinkultur

no_flash

Seiteninhalt

Präsentation der Riedwochen-Broschüre
Vom 30. Juli bis 14. August bieten die Riedwochen wieder ein buntes Ferienprogramm für jedermann. Unser Bild zeigt bei der Präsentation der Riedwochen-Broschüre (von links): Bürgermeister Alexander Schröder (Meißenheim), Bürgermeister-Stellvertreter Peter Heuken (Neuried), Anthea Götz (Leiterin Unternehmens-Kommunikation, E-Werk-Mittelbaden), Torsten Mundenast (Kommunalbetreuung und Vertrieb, badenova), Bürgermeister Wolfgang Brucker (Schwanau) und Bürgermeister Jochen Paleit (Kappel-Grafenhausen).
Die Gemeinden Meißenheim, Neuried, Schwanau und Kappel-Grafenhausen präsentieren sich im Sommer zwei Wochen lang mit zahlreichen Veranstaltungen von ihrer besten Seite. Kappel-Grafenhausen ist in diesem Jahr das erste Mal mit dabei.

Vom 30. Juli bis 14. August bieten die vier Riedgemeinden wieder ein buntes Ferienprogramm für jedermann an. Zahlreiche Privatpersonen, Vereine und Gewerbetreibende präsentieren sich und die besondere Vielfalt der Freizeitregion Ried durch eine Fülle an tollen Angeboten. Die Palette reicht von Radtouren über Wanderungen, Boots- und Kutschfahrten, kulinarische Leckerbissen, Dorf- und Kirchenführungen bis hin zu allgemeinen Vereinsveranstaltungen, die viele weitere originelle Angebote für eine aktive Freizeitgestaltung bieten. Dabei sind ausdrücklich nicht nur die Einwohner des Rieds, sondern auch Touristen, Ausflügler und Besucher von beiden Seiten des Rheins angesprochen.

Die deutsch-französisch verfasste Riedwochen-Broschüre wird kommende Woche mit den Amtsblättern der Gemeinden verteilt und ist ab diesem Zeitpunkt ebenso in den Bürgerbüros der Gemeinden rund ums Ried und im Elsass erhältlich. In der Broschüre werden die verschiedenen Angebote, die Ansprechpartner und die ggfs. notwendigen Anmeldeinformationen zu finden sein.

Dass die Riedwoche mittlerweile über die Grenzen des Rieds zu einer festen Größe geworden ist, belegt auch die Tatsache, dass der innovative Energie- und Umweltdienstleister badenova AG & Co. KG und der regionale Energieversorger E-Werk Mittelbaden diese Veranstaltungsreihe tatkräftig unterstützen.

Nach den überaus erfolgreichen Veranstaltungen in den vergangenen Jahren erhoffen sich die Organisatoren wiederum eine große Resonanz und freuen sich darauf, ihren Gästen zeigen zu können, was das Ried alles zu bieten hat.

Besuchen Sie die Freizeitregion Ried und damit die Gemeinden Meißenheim, Neuried, Schwanau und Kappel-Grafenhausen.