Gemeinde Kappel-Grafenhausen - Leben in Rheinkultur

no_flash

Seiteninhalt

Verteilung des Ferienprogramms der Gemeinde
Unser Bild zeigt Bürgermeister Jochen Paleit und Michelle Klauser, in deren bewährten Händen auch in diesem Jahr die Erstellung des Programmheftes lag, in der Kindertagesstätte „Regenbogen“.
Die Sommerferien rücken näher; höchste Zeit, sich Gedanken zu machen, was man in den schönsten Wochen des Jahres unternehmen möchte. Für Kinder und auch Erwachsene, die die Ferienzeit zuhause verbringen, hat die Gemeinde Kappel-Grafenhausen in Zusammenarbeit mit diversen Vereinen und Privatleuten wieder eine vielfältige Ferienspielaktion zusammengestellt; die Organisation lag wie in den Vorjahren bei Michelle Klauser vom Bürgerbüro Kappel. Da bei den meisten Angeboten die Teilnehmerzahl begrenzt ist, sollten sich Interessierte schnellstmöglich zu den üblichen Öffnungszeiten in einem der beiden Bürgerbüros anmelden.

Auch dieses Jahr gibt es wieder zahlreiche Veranstaltungen – Ferienbetreuung inklusive. Los geht’s schon am zweiten Ferientag mit dem Klassiker Spiel und Spaß, Wasser marsch bei der Jugendfeuerwehr sowie dem Feierabendhock unter den Bäumen der Musikkapelle Grafenhausen. Das Sommerferienprogramm der Gemeinde wartet mit Bewährtem aber auch mit Neuem wie beispielweise dem Bilderbuch-Kino, der Minibäckerei oder einer Frauen-Radtour auf. Da bleibt Bürgermeister Paleit nur noch, „viel Spaß“ zu wünschen.

Das 48 Seiten starke Programmheft wurde in der vergangenen Woche bereits in den Schulen und Kindergärten verteilt. Wer überdies ein Heft braucht, für den liegen weitere Exemplare in den Bürgerbüros und in etlichen Geschäften der Doppelgemeinde aus.