Gemeinde Kappel-Grafenhausen - Leben in Rheinkultur

no_flash

Seiteninhalt

Feuerwehr Leistungswettkämpfe

Bei strahlendem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen fanden am vergangenen Samstag die Leistungswettkämpfe der Feuerwehren des Ortenaukreises in Kappel-Grafenhausen statt. Rund um die Halle und das Schulgebäude in Grafenhausen hatten die Floriansjünger Tage zuvor die Vorbereitungen getroffen und neben  vier Wettkampfbahnen mit Gerüstbock auch Schiedsrichterbüros aufgebaut. Bereits um 7:30 Uhr mussten die ersten Mannschaften von 44 Gruppen aus 23 Gemeinde- und Werksfeuerwehren antreten.

Orientiert an der Vielfalt heutiger Schadensereignisse sollen Leistungsübungen zum Erwerb der Leistungsabzeichen das Einsatzgeschehen möglichst praxisnah darstellen. An die Übenden wurden Anforderungen gestellt, wie sie täglich im Einsatz zu erwarten sind. Das Leistungsabzeichen wird in Baden-Württemberg in drei Stufen, nämlich in Bronze, Silber und Gold durchgeführt. Beim Abzeichen in Bronze mussten die Teilnehmer einen Löschangriff mit Menschenrettung in einer angegebenen Zeit durchführen. Eine Steigerung gegenüber Bronze besteht darin, dass die Gruppe bei Silber neben einem Löscheinsatz den technischen Hilfeleistungseinsatz, die Rettung von Menschen aus einer Notlage und erste Hilfe beherrscht. Beim goldenen Abzeichen müssen der Gruppenführer, der Maschinist und die weiteren Gruppenangehörigen neben dem Lösch- und Hilfeleistungseinsatz durch eine schriftliche Prüfung nachweisen, dass sie das notwendige Fachwissen besitzen. Die Beurteilung erfolgt jeweils durch eine Schiedsrichterkommission. Unter den 21 Schiedsrichtern war auch eine Gastgruppe aus dem Landkreis Rottweil mit dabei. 

Am Abend bei der Siegerehrung bedankte sich der neue Kreisbrandmeister Bernhard Frei bei allen 280 Übungsteilnehmern, darunter 15 Frauen. Bürgermeister Jochen Paleit begrüßte als Hausherr alle Gäste herzlich. Sein besonderer Dank ging an Kommandant Hilmar Singler mit seinen Kameraden, welche im Vorfeld und bis zum eigentlichen Tage alles gut organisierten. „Den besten Schutz und gute Arbeit im Ortenaukreis leistet die Feuerwehr“, betonte der anwesende  Landrat Frank Scherer in seiner Glückwunschansprache. Leistungsabzeichen und zugehöriges Besitzzeugnis wurden anschließend an die erfolgreichen Gruppenangehörigen ausgehändigt, die alle bestanden hatten.

Zur Unterhaltung spielten die beiden Musikkapellen Kappel und Grafenhausen gemeinsam und bei der Bewirtung wurde man von den beiden Vereinsgemeinschaften unterstützt.